Themeim 

Überblick

 


Die Geschichte von Nostradamus

[Skizziert] Ein sehr bekanntes Portrait von Nostradamus. Das Gerät in seiner Hand, soll in seiner Zeit noch gar nicht existiert haben. Er sah es in eine seiner Visionen und es gefiel ihm so sehr, dass er sich damit porträtieren ließ.
[Skizziert] Ein sehr bekanntes Portrait von Nostradamus. Das Gerät in seiner Hand, soll in seiner Zeit noch gar nicht existiert haben. Er sah es in eine seiner Visionen und es gefiel ihm so sehr, dass er sich damit porträtieren ließ.

 

Hier kurze Angaben über  den berühmten Seher Nostradamus:

 

Geburtsname: Michel de Notredame

 

Späterer "Künstlername": Nostradamus

 

Geboren:  14. Dezember 1503 in Saint-Rémy-de-Provence (Frankreich)

 

Religion: jüdisch erzogen, später katholisch

 

Bildungsgang: studierte Philosophie und Naturwissenschaft (an der Universität von Avignon), später interessierte er sich dann für Medizin (Student an der Hochschule von Montpellier; bestand sein Examen). Er war ein guter Arzt und Heiler.

 

Als die Pest ausbrach, heilte er erfolgreich viele Erkrankte. Da durch erlangte er schnell an Ansehen und Ruhm. 

1532 heiratete er zum ersten mal und das Ehepaar bekamen zwei Kinder. Nach drei Jahren brach die Pest erneut aus und diesmal stärker als zuvor.


Auch sein Kinder und seine Frau waren von an der Pest erkrankt. Diesmal war ihm keine Heilung möglich, um seine Frau und seine Kinder zu retten. Sie starben qualvoll und viel zu früh. Er war so verzweifelt und wusste, aus tiefster Trauer, nichts mit sich anzufangen. Er ging 6 Jahre auf Wanderschaft (quer durch Frankreich, Luxenburg, Deutschland und Italien). Dabei tauschte er Erfahrungen und neue Methoden mit anderen Ärzten und Gelehrten aus.

 

 

1544 wurde der weise Wanderer dann wieder Sesshaft, in der kleinen Stadt Salon. Dort lernte er seine zweite Frau kennen und gründete erneut eine Familie.
Er eignete sich Wissen in der Astrologie und Magie an. Dann befasste er sich intensiver mit dem Thema Weissagungen.

 

Von da an schrieb er Bücher, über und über mit Prophezeiungen, die schon bald wahr werden sollten und viele davon sogar noch in unserem Jahrhundert.
Doch die meisten Weissagungen waren nicht umsonst verschlüsselt (in einer alten Sprache geschrieben und mit vielen  Fremdsprachigen Wörtern gespickt). Er hatte Angst, dass die Schriften in falschen Händen geraten könnten und dort eventuell viel Schaden anrichteten. Und außerdem hatte er auch sehr viel Angst  der Hexerei beschuldigt zu werden und damit auf den Scheiterhaufen zu laden.

 

Nostradamus ist deshalb so berühmt unter den Sehern, weil (fast) all seine Vorhersagen wahr  wurden und er sogar das Datum des Geschehens benennen konnte.

Nostradamus  soll für Könige und Päpste prophezeit haben.
Das ist auch der Grund, weshalb der zunächst bescheidende Mann, später quasi (in seinem Zeitalter) Millionär war. Er war der gefragteste Seher seiner Zeit und jeder ersuchte seinen Rat.


Da seine Prophezeiungen jedoch nicht immer nur vom Glück handelten, erntete er von manchen  Bosheit und Wut. Er hatte später also auch viele Feinde.

 

Starb: in der Nacht vom 1. auf den 2. Juli 1566. Er erkrankte an Wassersucht. Starb aber an den Folgen eines Gichtanfalls

Seinen Tot soll er ebenfalls voraus gesehen haben. Er kündigte seinen Sekretär einen Tag vorher und soll dann noch zu ihm gesagt haben:" Bei Sonnenaufgang wirst du mich nicht mehr lebend antreffen."

Es gibt viele Geschichten über den Seher und viele Prophezeiungen, die bereits eingetreten sind und einem zum Staunen bringen.

 

Doch dazu das nächste mal mehr!

 

 

Carolina
17.10.2013

Hörbericht